Gymnasiale Oberstufe

Die gymnasiale Oberstufe wird entsprechend den Vorgaben des Schulgesetzes und der Ausbildungs- und Prüfungsordnung für die gymnasiale Oberstufe organisiert. Besonderes Merkmal unserer Oberstufe ist die konsequente Fortführung des Ansatzes, das Lernen „individuell zu gestalten“, so wie es in der Sekundarstufe I angebahnt wurde. Dafür erproben wir gerade eine zwischen Schülerinnen und Schülern und den Lehrern und Lehrerinnen getroffene Vereinbarung zum Unterricht in der Oberstufe.

Aufgrund unserer zurzeit noch geltenden räumlichen Begrenztheit sind   die Jahrgangsstufen in der Offenen Schule Köln zurzeit nicht größer als 25 Personen. Dies ermöglicht ein „Lernen auf Augenhöhe“, sodass jede/r einzelne Schüler/-in in besonderer Weise in ihrer/seiner individuellen Lernbiografie gefördert werden kann.

Den Oberstufenschülern und Oberstufenschülerinnen stehen daher neben ihren Kursräumen Lernbüros zur Verfügung, die in den Kursunterricht eingebunden werden. Dabei sind vielfältige individuelle Absprachen zwischen den unterrichtenden Lehrpersonen und den Schülerinnen und Schülern möglich.

Die regelmäßigen Gespräche zum individuellen Lernfortschritt (4x pro Jahr) werden auch in der Oberstufe fortgeführt. Sie sind ein wichtiger Baustein bei der Entwicklung der persönlichen Lernbiografie.

Die Offene Schule Köln arbeitet mit einem Konzept „gekoppelter Leistungs- und Grundkurse (häufig auch Huckepack-Kurse genannt). Dies ermöglicht den Schülerinnen und Schüler eine große Auswahl an Fächerkombinationen für die Leistungskurswahl, obwohl die Jahrgangsstufen im Vergleich zu großen Oberstufen sehr klein sind.

Das bedeutet, dass in insgesamt fünf Fächern (D, E, M, GE, B) der Leistungs- und der Grundkurs drei Stunden in der Woche gemeinsam unterrichtet werden. Zwei Stunden erhält der Leistungskurs zusätzlich. Für die Schülerinnen und Schüler sind für die Leistungskurswahl alle Kombinationen (insgesamt also 10) zwischen diesen fünf Fächern möglich.

Eine weitere Besonderheit unserer Oberstufe besteht darin, dass wir im mathematisch-naturwissenschaftlichen Aufgabenfeld das Fach Technik anbieten.