Viel Besuch am Tag der Offenen Tür 2017

Zeit für Fragen, Gespräche und Atmosphäre schnuppern
Schulleiter Hans Flinkerbusch führt am Tag der Offenen Tür viele Gespräche.Gegen 11 Uhr wird es eng in den Gängen der Offenen Schule Köln (OSK) am Tag der Offenen Tür, den 18.11.2017. Schülerinnen und Schüler, Schulleiter Hans Flinkerbusch, Lernbegleiterinnen und Lernbegleiter, Vertreterinnen und Vertreter des privaten Schulträgers Offene Schule Köln gGmbH, der Förderverein der OSK, das Netzwerk Inklusive Schule Köln e. V. und viele Eltern stehen bereit und bieten Einblicke in die Arbeitsweise und Strukturen unserer Schule.

Wie jedes Jahr gibt es die Möglichkeit, sich vorab für ein kurzes Einzelgespräch anzumelden.

Gut "gelotst" ist halb gewonnen
Der Andrang ist groß und die Schülerinnen und Schüler die als Lotsen die Besucherinnen undOSK-Schülerlosten haben den Überblick. v.l.: Larissa Gerads, Luna Lieven, Lou Minas und Valencia Pott. Besucher durch die Gänge führen, haben alle Hände voll zu tun. Larissa Gerads, Luna Lieven, Lou Minas und Valencia Pott haben sich wie ihr Mitschülerinnen und Mitschüler gut auf ihre Aufgabe vorbereitet.

Viele der Eltern, die am Tag der Offenen Tür die OSK besuchen, möchten von den Schülerinnen und Schülern direkt erfahren, wie es Ihnen an der OSK gefällt.

Die Arbeit in den Lern-Fachbüros
Lernen in Kleingruppen in Fachbüro Mathematik.Die OSK ist eine inklusive Schule und bietet den Schülerinnen und Schülern ein differenziertes Lernsystem. Im Fachbüro Mathematik zeigt Lerngruppenbegleiterin Frau Kern am Tag der Offenen Tür, wie sich eine Lernzeit im Schulalltag an der OSK gestaltet. In einer Gruppe von 6 – 8 Schülerinnen und Schülern widmet sie sich einer Themeneinführung in Mathematik. In Kleingruppen gemeinsam Themen zu erarbeiten, ist an der OSK die Regel.

Spenden garantieren Zugang für alle an die OSK
Mehr als 13 % benötigt die OSK an zusätzlichen Spenden um denAntje Hahn (s. r.) ist beim Schulträger beschäftig und kümmert sich auch um die Spenden. Schulbetrieb in der jetzigen Form zu gewährleisten. Die OSK nimmt kein Schulgeld. Sie ist eine Schule für alle Kinder und Jugendlichen, unabhängig von den finanziellen Verhältnissen im Elternhaus. Das funktioniert, wenn regelmäßig und freiwillig gespendet wird, sowohl von Eltern als auch von Menschen, die das Konzept der OSK unterstützen möchten.

Hier erfahren Sie, wie Sie die OSK unterstützen können und wer sich bereits für die OSK stark macht.

Tests gibt es auch an der OSK
Ist ein Lernbaustein in Deutsch oder Englisch abgeschlossen, dann wird ein Test geschrieben. Noten im klassischen Sinne gibt es an der OSK erst ab der neunten Klassenstufe. Von der fünften bis zur achten Klassenstufe erfolgt die Einschätzung über fortlaufende und sogfältige Dokumentationen der Lernleistung. Das Ergebnis sind differenzierte Berichte über jede Schülerin und Schüler.Die OSK-Schulband in vollem Einsatz.

Ein wichtiges Element ist die Selbsteinschätzung der Schülerinnen und Schüler. 4x im Jahr wird in gemeinsamen Gesprächen die Lernsituation besprochen und die nächsten Schritte geplant.

Die differenzierte Einschätzung über Berichte wird auch mit Einführen der Notenziffern fortgesetzt. Kurz, die Lernbegleiterinnen und Lernbegleiter widmen sich hier gezielt jedem Kind. Kooperationen und Austausch ist eine Grundvoraussetzung.

Mediation für Schülerinnen und Schüler und für Eltern
An der OSK gibt es eine aktive Mediation sowohl für Schülerinnen und Schüler als auch für Eltern. Die Lernbegleiterinnen und Lernbegleiter besitzen seit Beginn des laufenden Schuljahres einen Betriebsrat und das Eltern sich an der OSK aktiv einbringen dürfen, das ist hier im Schulprogramm fest verankert.

Experimente machen Spaß - dann klappt es auch mit den Naturwissenschaften.Der Naturwissenschaftsraum lädt dazu ein, selber mal einen Blick durchs Mikroskop zu werfen und der Kunstraum lässt erahnen, das Kreativität und Werken an der OSK einen besonderen Stellenwert einnimmt.

Eltern haben toll gebacken und gekocht
Die gemütliche und modern eingerichtete Mensa hat sich gegenLeckeres Essen am Tag der Offenen Tür. Mittag gut gefüllt.

Die Eltern haben viele Leckereien vorbereitet und jetzt alle Hände voll zu tun. Ein Tag der Offenen Tür macht Appetit.

Adventskranzverkauf kommt OSK zugute
Für einen gelungenen Auftakt an diesem Tag der Offenen Tür sorgt zum dritten Mal in Folge auch der Abverkauf der selbstgemachten Adventskränzen.

Selbstgemachte Adventskränze am Tag der Offenen Acht Mütter von Schülerinnen und Schüler der OSK haben eifrig Tannenzweige gebunden und das von Eltern gespendet Dekorationsmaterial für die gelungen Einzelkreationen verwendet.

Nächste Jahr mit vollem Einsatz wieder
Den Termin für den Tag der Offenen Tür geben wir in Kürze hier bekannt.

Alles auf einen Blick
Weitere Informationen rund um das Anmeldeverfahren an der OSK, zu den Abschlüssen, zum Spendensystem und zum Schulprogramm erhalten sie hier:

Trotz der eisigen Temperaturen am 18.11.2017 ist Jörg Wortmann gut gelaunt. Er koordiniert beim Tag der Offenen Tür das Parken, so läuft alles ganz entspannt.Ein guter Parkplatz entspannt alle.

Zurück